Stoppt Nasenbluten einfach und schnell

Nozohaem Nasen Gel® ist die effektive Hilfe bei Nasenbluten. Einmal aufgetragen übt es einen sanften Druck auf die betroffenen Blutgefäße aus und unterstützt die Blutgerinnung. Nozohaem Nasen Gel® ist einfach in der Anwendung und bietet schnelle Linderung.

Nozohaem Nasen Gel® Jetzt exklusiv in Ihrer Apotheke!

Nozohaem Nasen Gel® –
Alle Vorteile auf einen Blick

  • Medizinische Hilfe bei Nasenbluten

  • Stoppt Nasenbluten einfach und schnell

  • Praktische Einzeldosierung

  • Sicher in der Anwendung – auch für unterwegs

  • Geeignet für Kinder ab 2 Jahren

    (Anwendung bis zum 7. Lebensjahr nur mit Hilfe eines Erwachsenen)

  • Sanfter Abtransport des Gels durch die Zilien

  • Kein erneutes Aufbrechen der Wunde

Vollständiger Heilungsprozess von Nasenbluten oft langwierig

Verletztes Blutgefäß

Verletztes Blutgefäß - Blut tritt aus und die Gefäßwand zieht sich zusammen. Nozohaem Nasen Gel® stoppt die Blutung einfach und schnell. Der Heilungsprozess beginnt.

Blutplättchen aggregieren zu Collagen

Blutplättchen aggregieren zu Collagen und bilden einen Pfropf. Danach koaguliert das Plasma und bildet Fibrinfäden.

Fibrinolyse

Fibrinolyse - Nach und nach löst das Fibrin sich auf. Der Blutfluss reguliert sich und das Blutgefäß heilt innerhalb von 10 Tagen ab.

Nozohaem Nasen Gel® in 30 Sekunden

Die Anwendung – angenehm und sicher

Anwenung1

1.

Führen Sie den Applikator der Nozohaem Nasen Gel® - Tube in das betreffende Nasenloch ein.

Anwenung2

2.

Drücken Sie das Gel in die Nase, bis die Blutung stoppt. Fixieren Sie dabei die Spitze der Tube im Nasenloch, indem Sie den Nasenflügel leicht andrücken.

Anwenung3

3.

Das Gel sollte mindestens 30 Minuten in der Nase verbleiben.

Wie wird das Nozohaem Nasen Gel® angewendet?

Geeignet für Erwachsene und Kinder ab 2 Jahren.

Wirkstoff: Hydroxyethylcellulose
Konservierungsmittel:
E 218 und E 202

PZN:
13969180

Nozohaem Nasen Gel®

Für wen eignet sich Nozohaem Nasen Gel®?

Nasenbluten als Nebenwirkung

Viele verschreibungspflichtige Medikamente können plötzliches Nasenbluten verursachen. Dazu gehören u.a. NSAR (nichtsteroidale Antirheumatika) in Kombination mit Antikoagulantien (Blutverdünnder), wie z.B. Clopidogrel, Ticagrelor oder ASS. Auch ein Mangel an Vitamin C oder Vitamin K erhöht die Anfälligkeit. Ebenso tritt Nasenbluten als Begleiterscheinung vieler Behandlungsverläufe auf, wie etwa bei einer Chemotherapie.

Risikogruppe Nebenwirkung

Nasenbluten bei Kindern und Kleinkindern

Schon Kleinkinder können unter häufig wiederkehrendem Nasenbluten leiden. Nozohaem Nasen Gel® kann bei Kindern ab 2 Jahren angewendet werden und nimmt dem Nasenbluten den Schrecken.

Risikogruppe Kinder und Kleinkindern

Nasenbluten beim Sport

Egal bei welcher Sportart - tritt Nasenbluten auf, ist schnelle und praktische Hilfe gefragt. Nozohaem Nasen Gel® gehört daher in jede Sporttasche, damit das Spiel schnell weitergehen kann.

Risikogruppe Sport

Nasenbluten bestimmten und unbestimmten Ursprungs

Fast 3% der Bevölkerung in Deutschland leiden unter chronischem Nasenbluten. Das plötzliche Auftreten wird als äußerst störend und unangenehm empfunden. Durch seine schnelle Anwendung in handlichen Einzeldosen bietet Nozohaem Nasen Gel® die ideale Hilfe für unterwegs.

Risikogruppe bestimmten und unbestimmten Ursprungs

Postoperatives Nasenbluten

Nach Operationen gewährleistet eine sorgfältige postoperative Nachsorge die bestmögliche Grundlage für einen optimalen Heilungsverlauf. Das Tamponieren der Nase nach einem Eingriff wird heutzutage eher vermieden, da Verkrustungen dadurch wieder aufreißen können. Die unkomplizierte und schonende Anwendung von Nozohaem Nasen Gel® kann helfen, Nasenbluten sofort zu stoppen. Durch stetige Befeuchtung sorgt die Galenik zudem für ein gutes Heilungsmilieu. Bei dauerhaftem Nasenbluten nach einer Operation sollte jedoch umgehend ein Arzt aufgesucht werden.

Risikogruppe5

Häufig gestellte Fragen

Wie weit verbreitet ist Nasenbluten?

Nasenbluten (Epistaxis) ist eine der häufigsten Blutungsarten. Es wird geschätzt, dass 5–10% der Bevölkerung mindestens einmal pro Jahr unter Nasenbluten leiden.

Ist Nasenbluten gefährlich?

Nasenbluten hört in der Regel nach einiger Zeit von selbst wieder auf. Dennoch sollte die Blutung ernst genommen und im Zweifel ein Arzt aufgesucht werden. Nozohaem Nasen Gel® bietet einen sicheren und unkomplizierten Weg, Nasenbluten schnell zu stoppen.

Was sind die Auslöser von Nasenbluten?

Für Nasenbluten gibt es viele Gründe. Häufig liegt eine lokale Gefäßverletzung vor, die durch Nasenbohren, Fremdkörper in der Nase, Allergien, Schnupfen und Erkältung, chemische Stoffe in der Atemluft, Arzneimittel oder Trockenheit der Nasenschleimhaut verursacht werden kann. Ursächlich für Nasenbluten können zudem Polypen, Tumore oder eine verformte Nasenscheidewand sein. Sollten die möglichen Ursachen Ihres Nasenblutens Sie beunruhigen, fragen Sie Ihren Arzt um Rat.

Können Medikamente Nasenbluten auslösen?

Manche Medikamente (z.B. gerinnungshemmende Mittel, die im Rahmen einer Herz- Kreislauf-Erkrankung eingenommen werden) können die Gefahr von Nasenbluten erhöhen. Üblicherweise findet sich ein Hinweis dazu in der Packungsbeilage.

Wichtig: Tritt Nasenbluten im Zuge einer Behandlung auf, sollten Sie das Medikament nicht absetzen. Konsultieren Sie zunächst Ihren behandelnden Arzt.

Wie sicher ist Nozohaem Nasen Gel® in der Anwendung?

Auch bei starkem Nasenbluten kann Nozohaem Nasen Gel® sicher angewendet werden. Es wirkt, indem es einen leichten Druck auf das blutende Gefäß ausübt, so die Blutung reduziert und schließlich stoppt.

Helfen Hausmittel gegen Nasenbluten?

Um die Behandlung von Nasenbluten ranken sich viele Mythen. Geholfen haben bislang nur Taschentücher und sehr viel Geduld. Unterstützend kann ein kühles Tuch in den Nacken gelegt werden.

Können Babys auch Nasenbluten bekommen?

Auch Babys können Nasenbluten bekommen. Diese Fälle bilden jedoch die Ausnahme und sollten von einem Arzt beurteilt und behandelt werden.

Nozohaem Nasen Gel® ist nicht zur Behandlung von Säuglingen geeignet!

Können auch Kinder das Nozohaem Nasen Gel® verwenden?

Nozohaem Nasen Gel® eignet sich bereits für Kinder ab 2 Jahren. Nasenbluten kann für Kinder ein traumatisches Erlebnis sein. Es ist verständlich, dass sie sich beim Anblick von Blut erschrecken. Versuchen Sie daher, das Kind zunächst zu beruhigen. Schreien und Weinen regt den Blutdruck an und kann daher zu verstärktem Blutfluss führen.

Folgen Sie den Anwendungshinweisen der beigefügten Patienteninformation. Bleiben Sie bei dem Kind und stellen Sie sicher, dass das Nozohaem Nasen Gel® wie beschrieben angewendet wird. Das Gel sollte 30 Minuten in der Nase verbleiben. Überschüssiges Gel kann mit einem Tuch abgewischt werden. Stoppt die Blutung nach 30 Minuten nicht, fragen Sie einen Arzt oder Apotheker um Rat.

Nozohaem Nasen Gel® ist nicht zur Behandlung von Säuglingen geeignet!

Wann sollten Sie wegen des Nasenblutens einen Arzt aufsuchen?

Fragen Sie Ihren Arzt, wenn

  • Sie wiederholt und häufig unter Nasenbluten leiden.
  • Sie auch an anderer Stelle (z.B. im Urin oder Stuhlgang) Blut entdecken.
  • Sie blutverdünnende Medikamente einnehmen.
  • Sie sich erst kürzlich einer Chemotherapie unterzogen haben.
Wann sollten Sie in ein Krankenhaus bzw. in die Notaufnahme fahren?

Suchen Sie ein Krankenhaus auf, wenn

  • die Blutung nach 10-20 Minuten nicht stoppt, obwohl Sie die Nase zugehalten haben.
  • Sie wiederholt Nasenbluten innerhalb kürzester Zeit haben und/oder sehr viel Blut austritt.
  • Sie Übelkeit und/oder starke Kreislaufprobleme verspüren.
  • Ihr Herz sehr schnell schlägt und/oder Sie unter Atemnot leiden.
  • Sie Blut erbrechen.
  • Sie einen Ausschlag haben und/oder Ihre Temperatur auf über 38,5 °C ansteigt.
Was sollten Sie tun, wenn Sie kein Nozohaem Nasen Gel® zur Hand haben?
  • Drücken Sie mit Daumen und Zeigefinger die Nasenflügel für ca. 10 Minuten zusammen.
  • Beugen Sie den Oberkörper nach vorne. So vermeiden Sie, dass Blut verschluckt wird, was zu Übelkeit führen kann. Überschüssiges Blut sollte daher ausgespuckt werden.
Warum sollten Sie sich mit Nasenbluten nicht hinlegen?

Eine liegende Position erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass der Betroffene Blut verschluckt, was zu Übelkeit führen kann.

Warum sollten Sie kein Papiertaschentuch oder Toilettenpapier in die Nasenlöcher einführen?

Um eine Blutung wirksam zu stoppen, müssen Sie ausreichend Druck auf das Blutgefäß ausüben. Das gelingt mit Papiertaschentüchern oder Toilettenpapier nicht. Außerdem kann es passieren, dass Teile des Papiers mit der Wunde verkleben und diese beim Entfernen erneut aufreißen.

Wie sollten Sie sich verhalten, nachdem die Blutung gestoppt wurde?

Nach dem Nasenbluten vermeiden Sie am besten jegliche weitere Irritation der Nasenschleimhaut. Insbesondere sollten Sie die Gefäße durch Putzen oder Nasenbohren nicht erneut verletzen. Verwenden Sie salzhaltige oder andere, die Schleimhäute befeutende Nasensprays.

Wo können Sie Nozohaem Nasen Gel® kaufen?

Nozohaem Nasen Gel® gibt es in der Apotheke in Ihrer Nähe.

Nasenbluten tritt immer im ungünstigsten Moment auf!

Nozohaem Nasen Gel®
Pastor Nasenbluten
Kind Nasenbluten
Arzt Nasenbluten
Hochzeit Nasenbluten
Date Nasenbluten